Naschgarten
Schöpfbrunnen und Wildkräuterwiese
Gemüse- und Kräuterhochbeete
Rundweg
Lageplan
  • Planungsphasen: LP 1 - 5
  • Planung: 2009
  • Budget: ca. 100.000 Euro
Im Aussenbereich einer speziell auf die Bedürfnisse demenziell erkrankter Menschen aus­gerichteten Einrichtung entsteht ein sog. `Demenzgarten´.
Die behinderten­gerechte Wege­führung ist in sich geschlossen und in Farben und Form gut erkennbar. Heimische Zier- und Nutzpflanzen erinnern an die Gärten der Kindheit.
Das Gelände ist für die Nutzer `unsichtbar´umgrenzt, Tore und Ausgänge sind versteckt. Es gibt Schatten- und Rückzugs­orte ohne angst­machende Sackgassen.
Auf die Biographie der Bewohner abgestimmte Objekte wie z.B. Besen, Laubharke oder Wäscheleine dienen als Handlungs­anreize.
Die therapeutischen Spiel- Sinnes- und Bewegungs­angebote können gefahrlos alleine oder in Be­treu­ungs­ange­boten genutzt werden.
Die Bewohner sind merkbar glücklicher und ruhiger, der Medikamenten­einsatz und Be­treu­ungs­auf­wand ist stark ver­ringert.